Aktuelle Neuigkeiten

Joana Zimmer auf der ConSozial

„Ich bin hier glücklicher als je zuvor!“

Joana Zimmer ist von Geburt an blind, ihr Pianist führt sie behutsam auf die Bühne. Behutsam ist auch ihre Stimme. Und stark zugleich. Sie beginnt mit einer Eigenvertonung eines Gedichtes von Michael Ende – weitere Songs dazu sind bereits in Arbeit, es ist ihr großes Projekt. Sie endet mit einem Stück, das ihr ebenso wichtig ist, „Papa, Can You Hear Me?“ aus dem Film „Yentl“. „Als ich dieses Lied gehört habe, war ich 12, danach wollte ich unbedingt Sängerin werden.“

Joana Zimmers Darbietungen auf der ConSozial sind mehr als ein künstlerischer Rahmen – sie sind wie ein eigener Programmpunkt, ein kleines Konzert, und so lauschen die mehr als 1.400 Besucherinnen und Besucherinnen im großen Saal der ConSozial denn auch hingerissen ihrer Stimme.

Es ist Joana Zimmers erster Auftritt in Nürnberg, das ihre neue Wahlheimat ist. In Berlin zum Star geworden, beim weltgrößten Musiklabel unter Vertrag, schätzt sie das Leben in Nürnberg. „So gut wie hier in Nürnberg ist es mir in Berlin nicht gegangen“ sagt sie. Und: „Ich bin hier glücklicher als je zuvor!“

Geoffrey Glaser

Foto: NürnbergMesse / Thomas Geiger

Den Auftritt von Joana Zimmer können Sie sich auf unserer Seite übrigens als Video ansehen.

 

Zurück

 

Diese Seite teilen