Use #consozial2022 #kongressmesse

7. - 8. Dezember 2022 // Nürnberg, Germany

ConSozial Newsroom

KITA-Kongress überzeugt mit einer Vielzahl an Kongresshighlights

Gartenzwerge
Vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten sind wichtig für das Heranwachsen der Kleinsten. // © NürnbergMesse / Heiko Stahl

Soziale, ökologische und ökonomische Nachhaltigkeit ist wichtig und unausweichlich für ein gesundes Zusammenleben – und das von klein auf. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie, der Einfluss digitaler Medien sowie der Klimawandel sind derzeit wichtige gesellschaftliche Wendepunkte und machen auch vor Kita-Türen nicht Halt. Vom 7. bis 8. Dezember bieten spannende Workshops und Fachvorträge aus der Praxis auf dem KITA-Kongress der ConSozial Raum für einen wertvollen Austausch und geben Lösungsansätze für Fachkräfte an die Hand, um so die Zukunft von Kitas nachhaltig zu gestalten. 

Qualitative Bildung, Respekt und Wertschätzung im gemeinsamen Zusammenleben sowie hochwertige Entwicklungsmöglichkeiten beginnen schon bei den Kleinsten in unserer Gesellschaft. Nur so kann Vielfalt gefördert und der soziale Zusammenhalt gestärkt werden. Um Vielfalt und Zusammenhalt geht es auch in diesem Jahr auf dem KITA-Kongress der ConSozial, Fach- und Kongressmesse der Sozialwirtschaft. Unter dem diesjährigen Motto der Kongressmesse, „Ökologisch denken, sozial handeln, Zusammenhalt nachhaltig stärken.“ gibt es auch heuer wieder einzigartige Impuls-Workshops, praxisnahe Fachvorträge und Lösungsansätze. Sie alle beschäftigen sich mit gesellschaftlichen Herausforderungen und untermauern somit auch den nachhaltigen Leitspruch.

Doch welches Handwerkszeug brauchen Fachkräfte, um Kinder in diesem Prozess erfolgreich begleiten zu können? Welche Ressourcen stehen den Kindern dabei zur Verfügung und wie können diese einbezogen werden? Rund 30 Referentinnen und Referenten widmen sich an zwei Tagen den Fragestellungen der frühkindlichen Bildung und Erziehung und regen zum Diskurs an.

Überwachte Kindheit

In seiner Eröffnungs-Keynote widmet sich Prof. Dr. Malte Mienert von der Swiss School of Management zusammen mit Andreas Ebenhöh von der Heldentaten-Akademie dem Thema „Der gesellschaftliche Wandel und ich – Fachkräfte zwischen Freiheit und Verantwortung“. Gudrun Seuster von der Landeshauptstadt München moderiert den spannenden Fachdialog, in dem es darum geht, wie Fachkräfte mittels Selbstreflektion einen Weg finden, zwischen Freiheiten-Gewähren und Verantwortung-Übernehmen.

Hochkarätiges Fachprogramm

Daniela Franz und Daniela Wehner vom Evangelischen KITA-Verband Bayern gehen in ihrem Impulsvortrag „Alles im Fluss“ auf nachhaltige Teamentwicklung in der Kita ein und beleuchten dabei wirksame Ansätze. Der „Whole Institution Approach“, den Ariane Fiedler vom Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern und Anna Berndl vom Paritätischen Landesverband Bayern vorstellen, zeigt Nachhaltigkeit im Mittelpunkt von Lernmethoden, Prozessen und Bewirtschaftung in Kitas auf.

Steffi Kreuzinger vom Ökoprojekt Mobilspiel e. V. entwickelt gemeinsam mit Einrichtungen der außerschulischen Kinder- und Jugendarbeit Erfahrungsräume zur Bildung für nachhaltige Entwicklung. Über diese Gestaltung erzählt sie im Kongressvortrag „BNE sichtbar machen: Frei-Räume für Nachhaltigkeit“.

Corona-Pandemie als Chance

Dr. Claudia Wirts und Verena Dederer, beide vom Staatsinstitut für Frühpädagogik und Medienkompetenz (IFP), stellen Ergebnisse aus drei Studien zu „Kitas in Zeiten der Pandemie – Herausforderungen und Unterstützung“ vor und geben Handlungsempfehlungen. Mit der Elternarbeit nach der Corona-Pandemie beschäftigt sich Prof. Dr. Andreas Eylert-Schwarz von der HSD Hochschule Döpfer im Vortrag „Die Arbeit mit den Kindern macht mir Spaß – wenn nur die Eltern nicht wären“. Er zeigt, wie die Wiederbelebung von Elternarbeit nach den pandemiebedingten Einschränkungen als eine Chance für den Neustart gesehen werden kann.

Psychische Gesundheit gleich mehrfach im Fokus

Prof. Dr. Michael Kölch von der Universität Rostock bezieht sich in seinem Vortrag auf die Potenziale der Lebenswelt Kita und wie diese das gesunde Aufwachsen von Kindern aktiv unterstützen können. In einem Impulsvortrag zum „Umgang mit traumatisierten Kindern in der Kindertageseinrichtung“ erläutert Marlene Biberacher vom Trauma-Institut, vor welchen Herausforderungen Fachkräfte besonders bei der Betreuung von Kindern mit Fluchterfahrung stehen. Martina Bock von der Stiftung Wings of Hope gibt Fachkräften in ihrem Vortrag „Den Schreck verarbeiten – erste Hilfe für traumatisierte Kinder“ traumasensible und ressourcenorientierte pädagogische Ansätze mit auf den Weg.

Alle Vorträge sind zu finden unter: consozial.de/kongresse

Über die ConSozial

Die ConSozial ist führende Kongressmesse für Fach- und Führungskräfte der Sozialpolitik, der Sozialwirtschaft und des Sozialwesens im deutschsprachigen Raum. Alljährlich informieren sich tausende Fachbesucherinnen und Fachbesucher im Messezentrum in Nürnberg an zwei Tagen über die neusten Entwicklungen und Trends der Sozialbranche. Parallel findet der KITA-Kongress statt, der sich an Fach- und Führungskräfte von Kitas wendet. Die ConSozial wird vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales veranstaltet. Partner sind die Caritas Bayern und die NürnbergMesse.

top