Innovationspark ConSozial 2019

Hier trifft die soziale Startup-Szene das Top-Management

Die ConSozial, Deutschlands größte KongressMesse für die Sozialwirtschaft, erwartet Sie auch in diesem Jahr mit einem spannenden Innovationspark: Auf der 700 m² großen Sonderschau präsentieren Social-Startups ihre Produktideen – die „Social Innovations“ von morgen.

Ob Kunden, Gründerszene oder etablierte Unternehmen – der Innovationspark bringt die Akteure der Sozialwirtschaft miteinander ins Gespräch.

Werden Sie ConSozial-Startup auf Deutschlands größter KongressMesse für den Sozialmarkt!

Newcomer der Sozialwirtschaft haben hier die Möglichkeit, sich dem großen Fachpublikum der sozialen Szene vorzustellen.

Sie gehören zu Deutschlands Top-Social-Startup-Unternehmen und wollen die Top-Entscheider der Sozialszene treffen? Sie haben Lust auf Meetups mit Investoren und sind bereit, Ihre Idee auf großer Bühne zu teilen?

Melden Sie sich jetzt für den Innovationspark der ConSozial 2019 an. Alle wichtigen Kontaktinformationen finden Sie auf dieser Seite.

Online-Standanmeldung Innovationspark

Jetzt anmelden!

Kontakt für Aussteller: Marie Gantikow

Kontakt für Startups

Marie Gantikow

NürnbergMesse GmbH
Messezentrum
90471 Nürnberg
Telefon: 0911 8606–8773
Fax: 0911 8606–120081

Wann und wo?

Der Innovationspark findet im Rahmen der 21. ConSozial vom 6. – 7. November 2019 in der neuen Messehalle 3A am Messeplatz Nürnberg statt. Die Halle 3A setzt Meilensteine bezüglich des Designs, der Atmosphäre sowie der Funktionalität einer Messehalle und gibt dem Innovationspark den entsprechenden Raum, kreative und innovative Ideen zu zeigen.

Kooperationspartner des Innovationspark

SOCIAL IMPACT: DIE AGENTUR FÜR SOZIALE INNOVATIONEN

Logo Social Impact

Social Impact entwickelt Produkte und Dienstleistungen, die zur Zukunftsfähigkeit und zum sozialen Ausgleich beitragen. Die gemeinnützige Social Impact GmbH wurde 1994 unter dem Namen iq consult gegründet. Seither war Social Impact maßgeblich beteiligt an der Konzeption und Umsetzung innovativer Qualifizierungen und Gründungsunterstützungen für sozial benachteiligte Personengruppen.

Gründungsberatung, Social Impact Labs & Innovationsentwicklung in der Wohlfahrt

Social Impact ist Experte für Gründungsberatung. Mehrere Tausend Unternehmen wurden bereits mit der Unterstützung von Social Impact gegründet. Um Gründung für alle zu ermöglichen, bietet Social Impact zahlreiche Inclusive Entrepreneurship Programme an.

2011 legte die Social Impact ihren Fokus auf die Unterstützung von Social Startups, die mit ihren Ideen gesellschaftliche Herausforderungen unternehmerisch lösen. Bis heute bietet sie für Social Entrepreneurs Stipendienprogramme an, die bis zu acht Monate professionelle Beratung & Coaching, Workshops, Zugang zum Netzwerk und Coworking Arbeitsplätze umfassen.

Zur Durchführung der Gründungsprogramme werden seit 2011 Social Impact Labs aufgebaut, die es heute in Bonn, Bremen, Frankfurt, Hamburg, Leipzig, München, Potsdam und Stuttgart gibt. Die Labs bieten neben der inhaltlichen Durchführung der Programme Raum für Coworking, Networking und Events und sind damit wichtige Hotspots der Gründerszene.

Seit 2014 arbeitet Social Impact erfolgreich mit Organisationen und Verbänden der freien Wohlfahrtspflege im Bereich Innovationsentwicklung zusammen. Daraus entstanden sind u.a. Ideenwettbewerbe & Innovationslabore, Kooperationen zwischen Social Startups und Akteuren der Wohlfahrt, erhöhte Innovationskultur in den Organisationen.

Ausgezeichnet

Die Leistungen von Social Impact wurden vielfach ausgezeichnet, unter anderem vom BMAS, dem BMWi, dem Rat für Nachhaltigkeit, der EU, der OECD und der Initiative „Deutschland - Land der Ideen“. Geschäftsführer Norbert Kunz wurde u.a. als Ashoka Fellow und als Social Entrepeneur des Jahres 2010 von der Schwab Foundation geehrt.

Social Impact mit seinen rund 100 Mitarbeiter*innen wird durch zahlreiche Unternehmen und Stiftungen gefördert, u. a. JPMorgan Chase Foundation, Beisheim Stiftung, Drosos Stiftung, Vector Stiftung, Karl Schlecht Stiftung, Deutsche Bank Stiftung und Caritas Stuttgart.  

Mehr Informationen auf www.socialimpact.eu

Was erwartet Sie?

  • 8000 m² Ausstellungsfläche
  • 700 m² Innovationspark
  • über 6.000 Fachbesucher
  • mehr als 230 Aussteller

 
Im Fokus des Innovationsparks stehen dabei nicht nur digitale Lösungen. Auch Startups analoger Ideen präsentieren den Besuchern im "Forum" des Innovationsparks ihre Ideen.

  • Für Investoren bietet der Innovationspark Möglichkeiten, sich inspirieren zu lassen und zu neuen Ideen zu finden
  • Management-Verantwortliche der Sozialwirtschaft erhalten beim Besuch des Innovationsparks ein Gespür dafür, welche Neu- und Weiterentwicklungen das Potenzial für die Praxis haben
  • Die Gründerszene selbst hat die Gelegenheit, mit den Praktikern in Kontakt zu treten und die Marktfähigkeit ihrer Lösungen zu diskutieren

Diese Seite teilen